Neue Dampftechnik

Es ist ja nicht so, dass ich keine Dampfhardware herumstehen hätte und am Ende kann man ja doch immer nur eine vielleicht einmal zwei Dampfen nutzen. Trotzdem „musste“ ich in der vergangenen Woche Nachschub organisieren 😮

An sich war angedacht nur ein, zwei Liquids zu kaufen. Die Vorräte waren aufgebraucht und der Nachschub an Software noch nicht geliefert. Das Nuller-Liquid das noch herumstand war auch nicht das Wahre.. also brauchte ich eine kleine Menge die am besten gut schmecken soll.

Bei diesem Einkauf war ich dann am überlegen ob ich mir nicht doch eine zweite Joyetech VTwo mitnehmen sollte. Die Leistung passt, die Haptik ist prima und mit den 5000 mAH habe ich ausreichend Reserven um damit zwei bis drei Tage klarzukommen.

Beim herumstöbern bin ich dann über die Wismec Reuleaux RX2/3 „gestoplert“. Viel zu viel Leistung und eben nicht die Laufleistung einer VTwo da die Akkus in Reihe geschaltet sind. Auf der anderen Seite mit der Option zwei oder drei Akkus zu nutzen und einer echt sollen Haptik habe ich mich am Ende für diesen Akkuträger entschieden.

Nach knapp einer Woche bin ich wirklich sehr angetan. Das Teil ist vielleicht nichts um einfach mal in die Hosentasche geschoben zu werden aber die Haptik ist super und die Laufleistung auch wirklich akzeptabel… was natürlich auch an der verhältnismässig wenigen Leistung liegt die ich abrufe… 😯

Im Moment verwende ich die Variante mit zwei Akkus und verwende meine zwei Samsung 25R Päärchen. Die sind zwar jetzt nicht von Beginn an gekoppelt genutzt worden aber eben leich alt und haben an sich auch die selben Ladezyklen hinter sich. Abgesehen davon sind mir die evtl. einzurechnenden Verluste herzlich egal. Wie gesagt ich rufe ja nicht die Leistung ab die das Teil mitlerweile liefern könnte… wer zum Teufel dampft mit 250 Watt?!? 😮

Als Aufsatz, sprich Verdampfer, kommt ein Tsunami zum Einsatz. 0,26 Ohm mit zwei Fertig-ClaptonCoils. Hier musste ich heute zwar etwas nachbessern aber jetzt hat sich das Thema mit etwas siffen auch erledigt. Das einzige was jetzt noch am Gehäuse zu finden ist sind Tröpfchen von Dampf. Ansonsten alles gut…

Eine, wie ich finde, echt schicke Kombi. Es muss ja nicht immer schwarz sein und die anderen Farben sagen mir, auch im Nachhinein, so gar nicht zu.

Mit der VTwo und der RX 2/3 habe ich jetzt für jeden Zeitpunkt den passenden Akkuträger. Die Joyetech für’s Büro und den Alltag. Die Wismec für den Abend und die Freizeit. Mit beiden kann ab sofort auf die Mitnahme von Ersatzakkus verzichten… was mich, so blöde das klingt, mit am meisten freut.

Veröffentlicht von Christian

Virtuelle Welten waren eine ganze Zeit ein täglicher Begleiter. Im Laufe der Zeit (und des Älter werden ;-) ) haben sich die Prioritäten verändert und das reale Leben hat wieder die Oberhand gewonnen.Ich schreibe hier über alles was sich in meinem Leben so tut, was mich beschäftigt bzw. mit was ich mich so beschäftige.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.