Fanø 2018

Nachdem ich mich in den vergangenen Jahren an sich nur gedanklich mit dem Thema Drachenfest auf Fanø beschäftigt hatte und die Urlaubsplanung für 2018 eigentlich in eine andere Richtung zielte, habe ich mich doch irgendwie dazu hinreißen lassen für 2018 wirklich eine Absichtserklärung abzugeben.

Logisch… wie üblich abhängig von einigen Faktoren und diversen Entwicklungen. Nicht das ich mich rausreden möchte aber in gewisser weise verfolge ich einen Plan. Ich möchte einfach ein paar Dinge angehen und auch abschließen bevor ich endgültig zusage.

Unabhängig davon sind meine persönlichen Befindlichkeiten immer noch nicht soweit als das ich sagen könnte ich kann mich in dem Kreis derer die hier mit dabei sind wirklich wohlfühlen und entspannen… aber andererseits möchte ich mich selbst nicht als so zugenagelt sehen um hier nicht offen zu sein.

Nichts desto trotz… einige private und berufliche Themen die 2017 einfach abgeschlossen werden müssen stehen hier auf der Aufgabenliste. Nicht zu Letzt geht es auch um die Betreuung der Jungs. Wenn ich mich schon für die Tage vom Acker mache möchte ich auf jeden Fall gewährleisten, dass Sid und Felix entsprechend betreut werden.Gerade auch da man eben merkt, dass beide schon in einem… sagen wir einmal… gesetzteren Alter sind.

Ich erinnere mich gerne an Büsum vor drei Jahren, da hatte ich ein so gutes Gefühl was die Jungs angeht, dass ich ein paar wirklich entspannte Tage wirklich in vollen Zügen genießen konnte. Am End sind die beiden Kater eh entspannter als ich 😉 Ja, sie sind es gewöhnt zweimal am Tag etwas zu Futtern zu bekommen und auch die Ansprache ist wahrscheinlich nicht das Schlechteste aber wohl viel Entscheidender in der Situation ist, was in meinem Kopf abgeht in der Zeit die ich eben nicht zu Hause bin… also muss ich für mich eine Lösung finden.

Es geht also ans recherieren wo und wie ich die Jungs für eine gute Woche betreut bekomme.

 

Anmerkung: Das Beitragsbild habe ich auf Pixabay gefunden…

Veröffentlicht von Christian

Virtuelle Welten waren eine ganze Zeit ein täglicher Begleiter. Im Laufe der Zeit (und des Älter werden ;-) ) haben sich die Prioritäten verändert und das reale Leben hat wieder die Oberhand gewonnen.Ich schreibe hier über alles was sich in meinem Leben so tut, was mich beschäftigt bzw. mit was ich mich so beschäftige.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.